Rydes-Gründer René Braun (links) und Martin Miodownik. Foto: Rydes

Porsche steigt bei Rydes ein

Mit Porsche bekommt die App Rydes einen prominenten Investor. Der Companybuilder des Autokonzerns Forward31 beteiligt sich an dem Berliner Mobilitätsvermittler Rydes.

Mit Porsche bekommt die App Rydes einen prominenten Investor. Der Companybuilder des Autokonzerns Forward31 beteiligt sich an dem Berliner Mobilitätsvermittler Rydes.

Als INSIDER bekommen Sie exklusive Branchen-Berichte. Mehr erfahren

Ursprünglich war Rydes eine Art Bonusprogramm als App für Busse und Bahnen und als Ausgründung des Lufthansa Innovation Hub.

Nun sind in der Rydes-App verschiedene Mobiliätsdienste integriert und für Mitarbeiter von Unternehmen buchbar. Firmen stellen über Rydes einen monatlichen Betrag zur Verfügung, den die Mitarbeiter für Mobilitätsangebote nutzen können.

Ein erster Kunde von Rydes ist der Coworkingspace-Vermieter WeWork. Sowohl Porsche als auch Lufthansa bleiben weiterhin als Minderheitseigner an Rydes beteiligt.

Mehr Nachrichten zu New Mobility auf MOViNC.de und auf Twitter, LinkedIn, Xing News, Facebook, Telegram und in unserer LinkedIn-Gruppe New Mobility Germany

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts