E-Scooter

Studie: Köln/Bonn könnte Startplatz für Flugtaxis werden

Schon wieder räumt Wingcopter ab. Credit: WingcopterEin Flugtaxi von Wingcopter.

Grundsätzlich können am Flughafen Köln/Bonn Flugtaxis starten und landen. Das hat eine Machbarkeitsstudie nun herausgefunden. Doch es gibt ein paar Probleme.

Sind Flugtaxis die Zukunft der Mobilität? Wenn es nach Investoren geht, dann könnten schon in wenigen Jahren Menschen in den Fahrzeugen sitzen. Doch nun hat eine Machbarkeitsstudie der RWTH Aachen durchgespielt, wie der Betrieb eines Airports für Flugtaxis in Köln/Bonn ablaufen könnte. Wann solch ein Betrieb umgesetzt werden könnte, nannten die Airportbetreibenden nicht.

Diese Flughäfen heißen Vertiports, da Flugtaxis senkrecht starten und landen. Für die Studie wurden die Flugtaxis für überschaubare Strecken zum Weiterflug vom Flughafen beobachtet, wie Spiegel berichtet. Demnach sollen die fliegenden Taxis vor allem den ÖPNV und den Pkw-Verkehr ergänzen.

Flugtaxis am Flughafen: Ungeklärte Fragen

Doch bevor ein Regelbetrieb starten kann, muss einiges geklärt werden, so das Blatt weiter. Auch wenn die Studie zunächst von einem Betrieb mit einem Piloten oder einer Pilotin und nicht etwa von autonom fliegenden Taxis ausgeht, sei die Frage des Lärmschutzes noch offen. Zudem gibt es noch keine gesetzlichen Standards für die Zulassung und den Betrieb von Flugtaxis. Am Standort Köln/Bonn müssten diese Regelungen internationale Gültigkeit haben, damit die Flugtaxis auch Ziele in den nahe gelegenen Beneluxstaaten anfliegen dürfen.

Doch den Berechnungen der Forschenden zufolge könnte schon im Jahr 2025 mit einer durchschnittlichen Nachfrage von rund 67 Passagieren pro Stunde für Flugziele im Umkreis von 150 Kilometern gerechnet werden. Zahlen würden die KundInnen dafür einen „akzeptablen Ticketpreis“, heißt es.

Zum Thema: Flugtaxis aus Fernost: Dieser Autobauer steigt ins Geschäft ein

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und unterstützen Sie uns Sie uns mit einer Mitgliedschaft.

Mehr Nachrichten zu New Mobility auf MOViNC.de und auf
▶️ Twitter
▶️ LinkedIn
▶️ Xing News
▶️ Facebook und
▶️ in unserer LinkedIn-Gruppe New Mobility Germany

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar