Seit 2019 gibt es den Dienst auch in Europa. Credit: Uber Freight

Corona: Uber Freight startet Hilfsprogramm für Transporteure

Uber Freights reagiert auf die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie und bietet den Transporteuren beispielsweise schnellere Zahlungen und eine persönliche Schutzausrüstung an.

Uber Freight reagiert auf die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie und bietet den Transporteuren beispielsweise schnellere Zahlungen und eine persönliche Schutzausrüstung an.

Als INSIDER bekommen Sie exklusive Branchen-Berichte. Mehr erfahren

Transporteure, die Uber Freight nutzen, sollen besser geschützt werden. Außerdem soll der Transport lebenswichtiger Güter aufrecht erhalten werden. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. So wolle man die Zahlungen an die Fahrerinnen und Fahrer während der Corona-Pandemie beschleunigen und so zur Deckung der Betriebskosten beitragen.

Außerdem kündigte das Unternehmen an, wöchentlich bis zu 100 Euro für die Kosten notwendiger Schutzausrüstungen bereitzustellen, wie etwa hydroalkoholische Gels, Desinfektionstücher, Einweghandschuhe oder Masken. Entsprechende Rückerstattungen können, dem Unternehmen zufolge, über die Hilfeseite von Uber Freight beantragt werden.

Uber Freight: Neue Funktionen im Portal

Uber kündigte auch an, dass Transporteure künftig leichter passende Aufträge und Routen im Portal finden könnten. Zudem könnten Transporteure sich benachrichtigen lassen, sobald passende Frachtaufträge eingehen, die ihren Kriterien entsprechen.

Unsere Initiativen sollen helfen, die Logistik lebenswichtiger Güter in ganz Europa aufrechtzuerhalten. Zugleich arbeiten wir an weiteren Möglichkeiten, die Lieferketten für Unternehmen möglichst reibungslos zu halten, um Städte und Gemeinden auch in dieser schwierigen Zeit weiterhin bestmöglich zu versorgen.

Tom Christenson, Head of Europe Uber Freight

Zum Thema: Uber startet UberMedics mit Freifahrten für Gesundheitspersonal

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat Uber mehrere Maßnahmen ergriffen:

Interessiert an Uber? Weitere Artikel auf ÜberUber.de sowie in unserer Facebook-Gruppe Über Uber.

Über Uber

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter.

Mehr Nachrichten zu New Mobility auf MOViNC.de und auf
▶️ Twitter
▶️ LinkedIn
▶️ Xing News
▶️ Telegram
▶️ Facebook und
▶️ in unserer LinkedIn-Gruppe New Mobility Germany

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Posts