Karlsruhe richtet eigene Parkplätze für Carsharing-Autos ein

Die selbsternannte Carsharing-Hauptstadt Karlsruhe hat nun extra Parkplätze für die Autos. Nach und nach sollen weitere dazukommen.

Die selbsternannte Carsharing-Hauptstadt Karlsruhe hat nun extra Parkplätze für die Autos. Nach und nach sollen weitere dazukommen.

Als INSIDER bekommen Sie exklusive Branchen-Berichte. Mehr erfahren

Seit Ende vergangener Woche gibt es in Karlsruhe eigene Parkplätze für Carsharing-Autos. Die Stadt, die sich eigenen Angaben zufolge als Carsharing-Hauptstadt bezeichnet, hat nun zwei solcher Parkplätze ausgewiesen, wie ka-news berichtet. In Karlsruhe soll es insgesamt rund 2000 Autos zum Teilen geben.

Die Parkplätze sind mit einem neuen Verkehrsschild, das ein geteiltes Auto zeigt, gekennzeichnet. Die Carsharing-Fahrzeuge von Stadtmobil sind mit einer entsprechenden Parkplakette versehen. So haben sie einen festen reservierten Standplatz.

Die Ausweisung der Parkplätze im öffentlichen Raum ist durch eine Veränderung in der Straßenverkehrsordnung möglich. Bis Mitte Juli sollen weitere 17 solcher Parkplätze im Stadtgebiet folgen. Wenn der Bedarf vorhanden ist, könnten zudem noch 40 weitere Carsharing-Parkplätze entstehen. Die ausgewiesenen Parkplätze sollen dabei helfen, das Angebot zugänglicher und attraktiver zu machen. Andere Fahrzeuge dürfen auf den Carsharing-Parkplätzen nicht parken.

Zum Thema: CleverShuttle-Aus: Emotionaler Brief der Mitarbeiter an den Bahn-Vorstand

Mehr Nachrichten zu New Mobility auf MOViNC.de und auf Twitter, LinkedIn, Xing News, Facebook, Telegram und in unserer LinkedIn-Gruppe New Mobility Germany

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Posts