Unter anderem Lime wird seine elektronischen Tretroller nach Berlin bringen. Foto: Lime

Diese E-Scooter-Anbieter starten in Berlin

Gleich acht E-Scooter-Anbieter starten in Berlin. Die Hauptstadt stellt sich auf eine wahre Flut von Tretrollern im Stadtbild ein.

Voraussichtlich diese Woche werden elektrische Tretroller, so genannte E-Scooter, auch in Deutschland zugelassen. Berlin richtet sich auf eine Flut von neuen Anbietern ein. Ähnliche Erfahrungen hat die Metropole schließlich auch beim Boom der Bikesharing-Dienste erlebt.

Bei der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Betriebe haben sich acht Anbieter gemeldet. Und zwar: Bird, BluScooters, Circ (früher: Flash), Float, Hive, Lime, Tier Mobility und Voi.

Wir rechnen mit mehreren Tausend Geräten vor allem in der City

Jan Thomsen, Sprecher der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Betriebe Berlin

Wer sind die acht E-Scooter-Anbieter?

Bird ist ein kalifornischer Anbieter, der einige europäische Städte schon bedient, darunter Paris, Warschau und Wien.

Circ ist der neue Name des deutschen (!) E-Scooter-Start-ups Flash, das sich kurz vor dem Start in seinem Heimatland umbenannt hat. Der Grund: Der Name Flash werde zu stark mit Geschwindigkeit assoziiert, was nicht zum Unternehmensziel passe, sagt COO Boris Mittermüller zu t3n. Durch die neuen Marke Circ ziele das Unternehmen darauf ab, die eigentlichen Werte zu kommunizieren. Mit Circ sollen unter anderem Sicherheit, Verantwortlichkeit und Komfort in Verbindung gebracht werden.

Übrigens: Circ startete am 5. Juni bereits in Deutschland, nicht in Berlin, nicht in Hamburg, sondern in Herne.

Mit Float ist vermutlich der Anbieter E-Floater gemeint, die angekündigt haben, in Berlin zu startet. BluScooters kommt aus den Niederlanden. Hinter Hive, das schon in Wien aktiv ist, steckt Daimler und Tier ist ebenfalls ein deutscher Anbieter, allerdings bislang wie Circ nur in anderen europäischen Ländern aktiv.

Lime hingegen hat in Deutschland bereits mit dem Anbieten von Fahrrädern und E-Bikes Fuß gefasst und dürfte daher mit seinen Rollern einen leichten Start haben. Voi kommt aus Skandinavien.

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Posts