Lime hat seine Roller nun auch nach Berlin gebracht. Foto: Kris Krug / Lime

Lime E-Scooter ab sofort über Uber App buchbar

Nutzende von Lime-E-Scootern können diese ab sofort über die App von Uber in Deutschland buchen. So funktioniert es.

Nutzende von Lime-E-Scootern können diese ab sofort über die App von Uber in Deutschland buchen. So funktioniert es.

Als INSIDER bekommen Sie exklusive Branchen-Berichte. Mehr erfahren

Erst kürzlich hatte der Fahrdienstleister Uber in Lime investiert (MOViNC berichtete). Die Integration der E-Scooter in die App von Uber kommt demnach wenig überraschend. Für Uber bedeutet das eine Bewegung hin in Richtung Multi-Provider-Plattform. Denn: Neben der Vermittlung von Mietwagenfahrten mit FahrerInnen und Taxis bietet das Unternehmen nun eine weitere Alternative zum privaten PKW und dem ÖPNV in seiner App an.

Viele Menschen organisieren gerade ihre Mobilität neu, daher freut es uns, dass wir in Partnerschaft mit Uber eine größere Auswahl an Mobilitätsoptionen anbieten können – passend für jede Strecke und Gelegenheit.

Lime-Geschäftsführer Jashar Seyfi

Der Dienst ist zunächst in Berlin verfügbar, doch bereits in den kommenden Tagen soll dies auch in München, in Frankfurt am Main und in Köln möglich sein, weitere Städte sollen folgen, so Uber in einer Mitteilung. Die Entsperrung eines Scooters kostet einen Euro und die Nutzung danach stadtabhängig zwischen 20 und 25 Cent pro Minute.

Nur ein verlässlicher, intelligent vernetzter und flexibler Mobilitätsmix bringt die Menschen dazu, ihr eigenes Auto öfter stehen zu lassen. Das entlastet die Städte und schützt die Umwelt.

Christoph Weigler, General Manager Uber Deutschland

So funktioniert die Nutzung der E-Scooter von Lime mit der Uber App:

  • Zunächst müssen Nutzende die Uber-App öffnen und einen Scooter auswählen.
  • Anschließend scannen User den QR-Code am Lenker, um den Roller zu entsperren. Vor der Fahrt müssen sie den Nutzungsbedingungen von Lime zustimmen.
  • Dann müssen sie Sicherheitsanweisungen in der App folgen und können die Fahrt beginnen.
  • Am Ziel angekommen, müssen sie die Uber-App erneut öffnen und den lokalen Parkanweisungen folgen, um die Fahrt zu beenden.

Zum Thema: Nach Corona: Lime ist (fast) überall wieder zurück

Interessiert an E-Scootern? Dann treten Sie unserer E-Scooter-Community auf Facebook bei.

E-Scooter-Community

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und unterstützen Sie uns Sie uns mit einer Mitgliedschaft.

Mehr Nachrichten zu New Mobility auf MOViNC.de und auf
▶️ Twitter
▶️ LinkedIn
▶️ Xing News
▶️ Telegram
▶️ Facebook und
▶️ in unserer LinkedIn-Gruppe New Mobility Germany

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

1 comment
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Posts