Das E-Scooter-Start-up Tier kommt aus Berlin. Foto: Tier Mobility

Tier führt Paketpreise für E-Scooter ein

Für diejenigen, die Angebote von E-Scootern gerne nutzen, klingt das zunächst wie eine gute Nachricht: Beim Anbieter Tier, der in Deutschland in 26 Städten vertreten ist, gibt es nun auch Paketpreise. Doch lohnen sich die Angebote? MOViNC hat nachgerechnet.

Für diejenigen, die Angebote von E-Scootern gerne nutzen, klingt das zunächst wie eine gute Nachricht: Beim Anbieter Tier, der in Deutschland in 26 Städten vertreten ist, gibt es nun auch Paketpreise. Doch lohnen sich die Angebote? MOViNC hat nachgerechnet.

Als INSIDER bekommen Sie exklusive Branchen-Berichte. Mehr erfahren

Welche E-Scooter Pakete gibt es bei Tier?

Für 5,99 Euro kann man sich einen Monat lang die Freischaltungs-Gebühr von 1 Euro sparen, dieses Angebot lohnt sich also schon ab sechs Fahrten. Man zahlt dann nur noch den Minutenpreis.

Für alle weiteren Pakete mit Minutenkontingent entfällt ebenfalls die Freischaltungs-Gebühr.

  • 60 Fahrminuten kosten 14,99 Euro. Das sind rund 25 Cent pro Minute und damit mehr als der normale Minutenpreis von 15 bis 19 Cent.
  • 120 Fahrminuten kosten 22,99 Euro (rund 19 Cent pro Minute).
  • 600 Fahrminuten kosten 39,99 Euro (rund 7 Cent pro Minute).

Lesen Sie auch: Dott führt Wochen-Abos ein

Fazit: Lohnen sich die Tier-Paketpreise?

Das Paket zu 5,99 Euro für kostenfreie Freischaltungen lohnt sich in jedem Fall, falls man im Monat mehr als sechs Mal mit einem E-Scooter von Tier fährt.

Die anderen Pakete lohnen sich nur bei entsprechender Nutzung. Das mit 60 Freiminuten lohnt sich ab 15 Fahrten pro Monat. Das mit 120 Freiminuten ab 23 Fahrten. Für Vielfahrer mit mehreren Fahrten täglich oder mehreren Hundert Minuten pro Monat könnte das große Paket zu 39,99 € ein echtes Schnäppchen sein – und eine Alternative zum Leasen eines eigenen E-Scooters.

Interessiert an E-Scootern? Dann treten Sie unserer E-Scooter-Community auf Facebook bei.

E-Scooter-Community

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und unterstützen Sie uns Sie uns mit einer Mitgliedschaft.

Mehr Nachrichten zu New Mobility auf MOViNC.de und auf
▶️ Twitter
▶️ LinkedIn
▶️ Xing News
▶️ Telegram
▶️ Facebook und
▶️ in unserer LinkedIn-Gruppe New Mobility Germany

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

3 comments
  1. Die Herangehensweise beim 60 min Paket ist falsch da die 6 Euro für die permanente Freischaltung nicht mit eingerechnet werden. Der Minutenpreis bleibt gleich da man für 60 min 9 Euro bezahlt zuzüglich der 6 Euro Freischaltung. Aber lohnt sich trotzdem für viele Leute

    1. Na ja, die Freischaltgebühr muss man außen vor lassen. Wie kommst du denn auf 9 Euro bei 60 Minuten? Es hängt doch davon ab, wie oft du freischaltest. Daher zahlt man rechnerisch das, was dort steht. Die Freischaltgebühr fällt ja nur an, wenn du gar kein Paket buchst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Posts