Carsharing

ShareNow: Darum sind die Autos in Düsseldorf und Köln verschwunden

Share Now startet am Dienstag seine App und löst die von car2go ab. Foto: Share NowShareNow ist aus Düsseldorf und Köln verschwunden.

Einst waren sie fester Bestandteil des Stadtbildes, doch nun scheinen sie verschwunden zu sein. In Düsseldorf und Köln werden Kunden auf der Suche nach Carsharing-Autos nicht fündig.

Laut eines Medienberichts seien seit der Fusion von DriveNow und Car2Go zu ShareNow in Düsseldorf und Köln die Carsharing-Autos aus dem Stadtbild und der App verschwunden. Eine Sprecherin erklärte, dass das daran liegen würde, dass das Leasing der bisher “45 elektrisch betriebenen BMW i3 im Rheinland ausgelaufen“ sei.

ShareNow: Kein Angebot in der Region

Weiter erklärte sie, dass ShareNow vorerst keine Autos mehr in der Region anbieten würde. Als Begründung nannte sie die vergleichsweise hohen operativen Kosten und die “unzureichend ausgebaute Ladeinfrastruktur in Köln und Düsseldorf”. Falls sich das ändern sollte, würde ShareNow den „Kunden und Kundinnen im Rheinland wieder E-Fahrzeuge“ anbieten.

Zum Thema: Flixbus, Uber, Carsharing, E-Scooter: Updates zu Corona – das müssen Sie jetzt wissen

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

Mehr erfahren

1 Kommentar

  • Das betrifft nur die E-Fahrzeuge (ehemals bei Drive Now), die Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor sind im Rheinland noch verfügbar. Der Anteil der Elektroautos war schon immer sehr gering, weniger als 50 von 1200 Fahrzeugen waren elektrisch, zuletzt nur noch 10. –> Die Nutzer dürften das fast nicht merken. Eine Karte mit allen Anbietern und Car Sharing Städten in Europa gibt es übrigens hier: http://bit.ly/ff_cs

Schreibe einen Kommentar