Credit: NEVS

Pons Carsharing: Das ist das Besondere am Konzept

Autonomes Fahren soll die Zukunft der Mobilität sein, doch Unfälle sorgen immer wieder für Schlagzeilen und zeigen die Grenzen der Technik auf. Nun hat der Saab-Nachfolger NEVS mit Pons ein neues Carsharing-Konzept vorge

Autonomes Fahren soll die Zukunft der Mobilität sein, doch Unfälle sorgen immer wieder für Schlagzeilen und zeigen die Grenzen der Technik auf. Nun hat der Saab-Nachfolger NEVS mit Pons ein neues Carsharing-Konzept vorgestellt.

Als INSIDER bekommen Sie exklusive Branchen-Berichte. Mehr erfahren

Mit Pons-Carsharing hat der Saab-Nachfolger NEVS ein neues Konzept vorgestellt, das sich nun in der Praxis bewähren soll. Beim autonom fahrenden E-Auto Sango handelt es sich um ein Fahrzeug der Selbstfahr-Shuttle-Klasse, wie automobil-industrie berichtet. Demnach soll das Auto des schwedisch-chinesischen Unternehmens in eine App mit dem Namen Okulo integriert werden, zudem soll ein Flottenmanagementsystem entwickelt werden. Ob Pons-Carsharing auch in der Praxis funktioniert wird mit zehn Flotten in Stockholm getestet.

Das Besondere an dem Wagen: Vorder- und Hinterseite sehen beinahe identisch aus, der Einstieg erfolgt über Glasschiebetüren. Im Innenraum hat der rund 4,30 Meter lange und zwei Meter Stormer Platz für bis zu sechs Fahrgäste, wobei sich die Sitzplätze flexibel anordnen lassen. Mit welcher Technik der Sango angetrieben wird ist noch nicht bekannt. Im Boden des Fahrzeugs soll sich eine 62 kWh große Batterie befinden, die rund 200 Kilometer Reichweite schafft, was für den Zweck Carsharing ausreichend scheint.

Pons-Carsahring: So funktioniert es

Um sich im Stadtverkehr zurechtzufinden, wurde der Sango mit dem AI-Driver-Paket des Start-ups AutoX ausgestattet, das mithilfe einer 360-Grad-Lidar-Sensorik und mehreren Kameras das autonome Fahren ermöglichen machen soll. Zunächst sollen die Pons-Carsharing-Autos mit 15 km/h fahren, später sollen bis zu 50 km/h möglich sein. Wann genau das Pilotprojekt von NEVS in Stockholm startet ist noch nicht bekannt.

Zum Thema: MOIA kooperiert jetzt mit Discounter – das steckt dahinter

Mehr Nachrichten zu New Mobility auf MOViNC.de und auf Twitter, LinkedIn, Xing News, Facebook, Telegram und in unserer LinkedIn-Gruppe New Mobility Germany

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts