Die E-Scooter kommen: Kraftfahrtbundesamt erteilt Erlaubnis

Mindestens drei E-Scooter-Anbieter haben die Allgemeine Betriebserlaubnis vom Kraftfahrtbundesamt erhalten.

Nun gibt es kein Halten mehr: Das Kraftfahrtbundesamt hat mehreren E-Scooter-Anbietern die Allgemeine Betriebserlaubnis erteilt: Binnen weniger Stunden waren Roller von Voi, Circ und Tier auf den Straßen von Berlin und Hamburg gesichtet worden. Ob auch Lime und Bird bereits eine Allgemeine Betriebserlaubnis erhalten haben, ist ungewiss.

Zuvor startete Lime bereits in Berlin und Hamburg mit einem Trick. Lime holte sich für jeden einzelnen Roller eine Einzel-Betriebserlaubnis – und legte dafür jeweils ein Einzel-Gutachten vor.

“Lime hat soviel Kohle, dass sie sich dieses teure Verfahren leisten können”, sagte ein Sprecher der Senatsverwaltung. Laut dieser habe Lime 250 E-Scooter in Berlin im Einsatz.

Das blieb beim deutschen Konkurrenten Tier Mobility natürlich nicht unbemerkt. Im Interview mit Gründerszene sagt CTO und Mitgründer Matthias Laug: “Das ist reines Marketing. Die fahren mit Sondergenehmigungen, die einige Zehntausend Euro kosten. Wir gehen mit unserem Geld sorgsam um, deshalb warten wir lieber noch ein paar Tage.” Und diese paar Tage sind nun vorüber…

Die Skandinavier Voi begrüßten ihre Expansion mit dem passenden Wortspiel “voi.schland”.

Voi hat noch in der Nacht zu Samstag 100 E-Scooter in Berlin verteilt. “Wir verfolgen den skandinavischen Ansatz mit einer kleineren Flotte zu starten und bei Bedarf zu erhöhen, um nachhaltig zu wachsen”, teilte Deutschland-Chef Claus Unterkirchner dem RBB mit. 

1000 Roller pro Anbieter erwartet

Laut RBB soll auch Circ 100 E-Scooter aufgestellt haben. Doch pro Anbieter werden ungefähr 1000 Geräte erwartet. So hatte Tier angekündigt, noch in der Nacht zu Samstag 1000 Roller aufzustellen.

Bird freut sich bislang nur auf Twitter, “diesen Sommer” nach Deutschland zu kommen. In der App sind noch keine Scooter verfügbar.

Newsletter Banner
Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Posts