Bus & Bahn

Kooperation mit MVG: 1500 E-Scooter von Tier in München

Claudia Sagmeister und MVG-Chef Ingo Wortmann mit Philipp Reinckens von TIER Mobility (v.l.) auf den neuen Tier-Scootern Foto: SWM/MVGClaudia Sagmeister und MVG-Chef Ingo Wortmann mit Philipp Reinckens von TIER Mobility (v.l.) auf den neuen Tier-Scootern Foto: SWM/MVG

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bietet schon länger neben U-Bahn, Trams und Bussen die Buchung von Carsharing-Diensten oder Mietfahrrädern an. Nun kommen noch die E-Scooter von Tier Mobility dazu.

1500 Roller sollen noch im Juni im Münchner Stadtgebiet bereitgestellt werden. Buchbar sind diese zunächst nur über die Tier-App und nicht, wie bei der Berliner BVG mit „Jelbi“, über die App der MVG. Eine Integration in die „MVG More“-App soll allerdings im Juli folgen. Dann können die verfügbaren E-Scooter in der Nähe angezeigt werden. Im Herbst soll auch die Buchung dann über die MVG-App möglich sein.

„Für TIER Mobility sind Partnerschaften mit dem öffentlichen Nahverkehr essenziell, da sich so aus Kundensicht ein echter Mehrwert ergibt und wir den Münchnern mit unseren TIER-Scootern jetzt die perfekte Ergänzung zum ÖPNV bieten.“

Philip Reinckens von TIER Mobility
Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar