Bus & Bahn

Flixbus: Diesen Haken hat das Angebot bei Aldi

Credit: FlixbusCredit: Flixbus

Immer wieder locken Discounter mit Flixbus-Angeboten. So auch wieder Aldi. Was hinter dem Angebot für 9,99 Euro steckt.

Ein Städtetrip nach München, ein Urlaub in den bayerischen Alpen, oder Freundinnen und Freunde in Köln besuchen. Nun, da das Reisen wieder erlaubt ist und auch Flixbus und Flixtrain wieder unterwegs sind, sind das verlockende Ziele. Der Discounter Aldi bietet zusammen mit dem Fernbusunternehmen ein Angebot für 9,99 Euro an. Doch das hat eine Einschränkung.

So funktioniert der Kauf:

  • KundInnen erhalten das Angebot ab dem 3. August in den Filialen von Aldi Nord.
  • Es gilt für Fahrten mit dem Flixbus und dem Flixtrain.
  • Beim Kauf bekommen sie einen Aktivierungsbeleg. Auf diesem Beleg befindet sich ein Ticketcode.
  • Der Code kann bei einer Buchung auf der Website oder in der App des Fernbusanbieters eingelöst werden.

Das sind die Einschränkungen des Flixbus-Angebots:

  • Mit dem Gutschein können nur Direktverbindungen gebucht werden. Für den Flixtrain sind die Strecken auf Deutschland begrenzt, Fahrten mit dem Flixbus können deutschlandweit unternommen werden.
  • Die Fahrt muss zwischen dem 10.08.2020 und dem 09.08.2021 stattfinden.
  • Wer den Gutschein einlösen will, der muss mindestens 14 Jahre alt sein.
  • Zudem darf pro Buchung nur ein Gutschein eingelöst werden.
  • Gutscheincodes dürfen nicht weiterverkauft werden.

Flixbus und die Corona-Pandemie

Vor der Corona-Pandemie wurden von Flixbus rund 500 Ziele in Deutschland angefahren, dann zwei Monate lang kein Einziges. Denn: Das Fernbusunternehmen hatte am 17. März 2020 seinen Betrieb in Deutschland und von Deutschland in andere Länder eingestellt. Seit rund einem Monat sind die grünen Busse wieder unterwegs, seit dem 18. Juni steuern sie auch wieder internationale Ziele an (MOViNC berichtete).

Zum Thema: Roadjet nimmt es mit Flixbus auf

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und unterstützen Sie uns Sie uns mit einer Mitgliedschaft.

Mehr Nachrichten zu New Mobility auf MOViNC.de und auf
▶️ Twitter
▶️ LinkedIn
▶️ Xing News
▶️ Facebook
▶️ Telegram und
▶️ in unserer LinkedIn-Gruppe New Mobility Germany

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar