Credit: Flixbus

Flixbus baut Netz aus: Diese Linien fahren wieder

Flixbus baut sein Streckennetz nach der Corona-Pause wieder Stück für Stück auf. Ab dem 18. Juni können Fahrgäste auch wieder zu internationalen Zielen reisen.

Flixbus baut sein Streckennetz nach der Corona-Pause wieder Stück für Stück auf. Ab dem 18. Juni können Fahrgäste auch wieder zu internationalen Zielen reisen.

Als INSIDER bekommen Sie exklusive Branchen-Berichte. Mehr erfahren

Vor der Corona-Pandemie wurden von Flixbus rund 500 Ziele in Deutschland angefahren, dann zwei Monate lang kein Einziges. Denn: Das Fernbusunternehmen hatte am 17. März 2020 seinen Betrieb in Deutschland und von Deutschland in andere Länder eingestellt. Nun sind die grünen Busse wieder zurück auf den Straßen – allerdings zunächst in sehr eingeschränkter Form.

Wurden vor der Pandemie rund 500 Ziele angefahren, waren es zunächst nur rund 50. Doch das soll sich nun ändern, wie das Unternehmen mitteilt. In den kommenden Wochen will man auf rund 80 Ziele aufstocken, ab dem 18. Juni sollen auch wieder internationale Ziele angefahren werden.

Coronavirus: Wann und wo fährt Flixbus wieder?

Zudem kündigte Flixbus an, ab der kommenden Woche ein Toool zu testen, welches Passagieren die Auslastung der Busse auf der Website anzeigt. So könnten KundInnen entscheiden, ob sie aufgrund der Auslastung einen Sitzplatz reservieren oder eine andere Verbindung buchen wollen, heißt es.

Flixbus-Ziele ab 12. Juni 2020

  • Achim,
  • Augsburg
  • Bad Hersfeld
  • Bamberg
  • Berlin
  • Bielefeld
  • Bochum
  • Bonn,
  • Köln
  • Cottbus
  • Erlangen
  • Frankfurt (Oder)
  • Frankfurt Flughafen
  • Freyung
  • Gießen
  • Günzburg
  • Heilbronn
  • Ingolstadt
  • Limburg (Lahn)
  • Lübeck
  • Magdeburg
  • Mainz
  • Montabaur
  • München Flughafen
  • Oldenburg
  • Siegen
  • Stuttgart
  • Trier
  • Ulm

Flixbus-Ziele ab 18. Juni 2020:

  • Ahlbeck,
  • Ahrenshoop,
  • Amsterdam
  • Bansin
  • Bielefeld
  • Born (Darß)
  • Dierhagen
  • Frankfurt Hahn
  • Garmisch-Partenkirchen
  • Görlitz
  • Graal-Müritz
  • Groningen
  • Heringsdorf
  • Homburg
  • Innsbruck
  • Isselburg,
  • Jihlava
  • Kaiserslautern
  • Kölpinsee
  • Konstanz Korswandt
  • Koserow
  • Krefeld
  • Landau
  • Leer
  • Lindau
  • Magdeburg
  • Meersburg
  • Mittenwald
  • Mönchengladbach
  • Münster
  • Neunkirchen
  • Nijmegen
  • Passau
  • Pforzheim
  • Pirmasens,
  • Prag
  • Prerow
  • Regensburg
  • Rosenheim
  • Saarbrücken
  • Schweinfurt
  • Seefeld
  • Ückeritz,
  • Uplengen
  • Usedom
  • Utrecht
  • Wien
  • Wien Flughafen
  • Wieck (Darß)
  • Wustrow
  • Zempin
  • Zingst
  • Zinnowitz
  • Zirchow
  • Znojmo
  • Zurich
  • Zweibrücken

Zum Thema: Flixbus-Chef über Corona: „Das war eine sehr schwere Zeit für uns“

Mehr Nachrichten zu New Mobility auf MOViNC.de und auf Twitter, LinkedIn, Xing News, Facebook, Telegram und in unserer LinkedIn-Gruppe New Mobility Germany

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

2 comments
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts
Credit: Roadjet

Roadjet nimmt es mit Flixbus auf

Highspeed-Internet, Massage-Liegesesseln und ein Wasch- und Umkleideraum: Das alles erwartet die Fahrgäste in den Roadjet-Bussen. Der neue Fernbusanbieter hebt sich bewusst von Konkurrenten wie Flixbus, Blablabus oder Pinkbus ab.
lesen