E-Scooter

Gründer von Tier verschenkt 45 Millionen Euro – warum er das macht

Lawrence Leuschner, CEO von Tier. Foto: Tier MobilityLawrence Leuschner, CEO von Tier. Foto: Tier Mobility

Der Unternehmer und Gründer von Tier Mobility Lawrence Leuschner will Geld verschenken. Wohin die 45 Millionen Euro fließen sollen und warum er das macht.

Tier ist seit dem Start im Jahr 2018 immens gewachsen. Inzwischen werden die E-Scooter in 57 Städten in elf Ländern verliehen. Der Wert des Unternehmens wird auf rund 300 Millionen Euro geschätzt. Lawrence Leuschner ist Mitbegründer und CEO von Tier, sein Anteil soll rund 45 Millionen Euro betragen. Und die will er nun verschenken, wie er Bild sagte.

Das stimmt. Ich habe alles, was ich brauche! Eine wunderbare Beziehung, einen gesunden Körper und Geist, großartige Freunde und Familie, ein schönes Zuhause, und ich durfte viele Ort sehen. (…) Daher werde ich alle meine Anteile an meiner Firma Tier im Falle eines Verkaufs spenden.

Lawrence Leuschner zu Bild

Demnach plane er, seine Anteile an die Organisation „Blue Impact“ zu verschenken. Diese Organisation wurde ebenfalls von Leuschner gegründet und unterstützt nachhaltige Start-ups auf der ganzen Welt. Mittels einer vertraglichen Vereinbarung überträgt Leuschner bei einem Verkauf von Tier seine Anteile an die Organisation und kann diese nicht wieder zurückerhalten. Doch das Geschenk hat einen Haken: Ob ein solcher Verkauf in nächster Zeit geplant ist, ist nicht bekannt.

Zum Thema: Statistik: So werden E-Scooter genutzt

Interessiert an E-Scootern? Dann treten Sie unserer E-Scooter-Community auf Facebook bei.

E-Scooter-Community

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und unterstützen Sie uns Sie uns mit einer Mitgliedschaft.

Mehr Nachrichten zu New Mobility auf MOViNC.de und auf
▶️ Twitter
▶️ LinkedIn
▶️ Xing News
▶️ Facebook und
▶️ in unserer LinkedIn-Gruppe New Mobility Germany

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar