E-Scooter

Tier startet E-Scooter mit austauschbaren Batterien

So sehen sie aus die neuen E-Scooter mit austauschbarem Akku. Foto: Tier MobilitySo sehen sie aus die neuen E-Scooter mit austauschbarem Akku. Foto: Tier Mobility

Das mit der Öko-Bilanz war bei den E-Scootern immer so eine Sache: Einerseits ist der Schadstoff- und CO2-Ausstoß bei den Fahrten mit den Elektro-Rollern bei null. Andererseits haben viele E-Scooter eine so geringe Lebensdauer, dass sie schon nach einigen Monaten entsorgt werden müssen. Kritiker warfen der E-Scooter-Industrie immer wieder vor, gar nicht so nachhaltig zu sein, wie es auf dem ersten Blick aussieht.

Doch mit der kurzen Lebensdauer ist nun zumindest teilweise Schluss. Das Berliner Start-up Tier hat nun nach eigenen Angaben als erster Anbieter weltweit E-Scooter auf den Markt gebracht, die eine austauschbare Batterie haben. So müssen bei einem defekten Akku zumindest nicht mehr der ganze Roller entsorgt werden.

Paris als Kristallisationspunkt der E-Scooter-Industrie

Die E-Scooter mit austauschbarer Batterie werden zunächst in Paris aufgestellt, wo das deutsche Unternehmen bereits Fuß gefasst hat. Nun soll die gesamte E-Scooter-Flotte weltweit schrittweise ausgetauscht werden.

Paris wurde als erster Ort für den Austausch ausgewählt, “da sich die Stadt zum Kristallisationspunkt für die gesamte europäische E-Scooter-Industrie entwickelt hat. In Paris gibt es eine enorme Nachfrage nach neuen Mobilitäts-Dienstleistungen, gleichzeitig steht die Stadt vor großen Herausforderungen für den nachhaltigen Betrieb dieser Angebote”, teilte das Unternehmen mit.

E-Cargo-Bikes und E-Vans laden Batterien auf

Ein weiterer wunder Punkt in der Öko-Bilanz der E-Scooter waren die meist mit Diesel betriebenen Lieferwagen, die die leeren E-Scooter eingesammelt und wieder aufgeladen ausgeliefert haben. Weil demnächst nur noch Batterien hin und her transportiert werden müssen, fällt das weg.

“Eine neue Flotte von E-CargoBikes und E-Vans ermöglicht den lokalen Teams, leere Batterien vor Ort schnell wieder aufzuladen und zu ersetzen, ohne Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren nutzen zu müssen”, heißt es in einer Mitteilung von Tier Mobility.

So sehen sie aus die neuen E-Scooter mit austauschbarem Akku. Foto: Tier Mobility
So sehen sie aus die neuen E-Scooter mit austauschbarem Akku. Foto: Tier Mobility

Lawrence Leuschner, CEO und Mitgründer von Tier: “Austauschbare Batterien sind ein echter Wendepunkt in Sachen Nachhaltigkeit für die gesamte E-Scooter-Industrie. Als führender europäischer Anbieter sind wir stolz darauf, das erste Unternehmen zu sein, das dieses Modell einführt. Dies ist ein großer Schritt nach vorne in unserer Mission Mobilität zum Guten zu verändern und als Unternehmen in den nächsten 12 Monaten klimaneutral zu werden.”

Erst kürzlich hatte Tier eine neue 60-Millionen-Dollar-Finanzierung bekannt gegeben (MOViNC berichtete).

Zum Thema:

E-Scooter-Anbieter Tier bekommt frisches Kapital
E-Scooter von Uber Jump in Deutschland gestartet
Vier neue E-Scooter-Anbieter wollen nach Berlin

Interessiert an E-Scootern? Mehr News gibt es in unserer Facebook-Gruppe E-Scooter-Community und in unserem kostenlosen Newsletter.

E-Scooter-Community

Zum Thema New Mobility auf dem Laufenden bleiben: Folgen Sie uns auf 
LinkedIN 
Twitter 
Facebook 
und abonnieren Sie kostenlos unseren Newsletter

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie zu den Themen Car- und Bike-Sharing, zu E-Scootern, ÖPNV und allen anderen Mobilitäts-Trends auf dem Laufenden.

Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Mobilität verändert sich.

Mit unserem wöchentlichen Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.